Wie eine Hausarztpraxis funktioniert

Die Praxis besteht aus einem Team von zwei Aerzten und vier Medizinischen Praxisassistentinnen, (MPAs) darunter ein Lernender. Es ist uns ein Anliegen, dass sich Patienten willkommen und verstanden fühlen. Wir legen grossen Wert darauf dringende Fälle am gleichen Tag zu sehen. Unser Motto ist gemeinsam mit den Patienten einen Weg zu finden. Dazu gehört auch die Überweisung zu Spezialisten oder die Einweisung in eine Klinik. Dabei arbeiten wir mit Kollegen und Kliniken unseres Vertrauens zusammen.

Gerade weil wir auch Notfälle und dringende Fälle annehmen, ist die Organisation der Sprechstunde eine grosse Herausforderung. Zentral sind die MPAs, die Telefone annehmen und innert Minuten eine Triage vornehmen müssen. Dank der grossen Erfahrung unserer Mitarbeiterinnen gelingt dies in über 90 % der Fälle sehr gut. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass unsere Fachfrauen am Telefon nicht minutenlange Beratungen machen können. Sie erhalten pro Tag bis gegen hundert Anrufe !!

Weil wir Notfälle annehmen, kann die Sprechstunde auch einmal aus dem Ruder laufen. Wir bemühen uns, Sie stets über allfällige Verzögerungen auf dem Laufenden zu halten und zählen auf Ihr Verständnis.

Eine Bitte an Sie: Diskutieren Sie mit uns, äussern Sie Ihre Meinung und Ihre Wünsche. Wir betrachten Sie als Partner und möchten Ihre Vorstellungen kennen und Entscheide mit Ihnen zusammen anstreben. In seltenen Fällen müssen wir als Ärzte auch einmal die Führung übernehmen und einen autoritären Entscheid fällen.

Bis zu welchem Alter können Organe gespendet werden?

Alle Personen können Organe spenden, es gibt weder eine untere noch eine obere Altersgrenze für Organspender. Der Gesundheitszustand des Spenders entscheidet darüber, ob eine Organspende möglich ist. Vor der Entnahme werden in jedem Fall Funktion und Eignung der Organe für eine Transplantation genauestens untersucht.

Weitere Infos unter Swisstransplant oder Swisstransplant FAQ